Wir fördern Ihre Selbständigkeit

Handtherapie

Ergotherapeutin setzt einem Patienten eine Handschiene
Ziel der Handtherapie ist die grösstmögliche Selbstständigkeit der Patientinnen und Patienten im Alltag, sowie die Verbesserung der Lebensqualität.

Wann kommt Handtherapie zum Einsatz?

  • bei Erkrankungen und Verletzungen der Hand
  • in der Orthopädie
  • in der Neurologie
  • in der Geriatrie
  • in der Pädiatrie
  • in der Psychiatrie
  • in der Arbeitsmedizin
  • zur Förderung von verschiedenen Hirnleistungen (Kognition, Handlungsplanung, Gedächtnis, Konzentration,…)

Welches sind die Therapiemittel und -methoden?

  • Training der Selbstständigkeit im Alltag (Einkaufen, Haushaltstraining, Arbeitserprobung, gezielte Anleitung zur Freizeitgestaltung und Tagesstrukturierung, Ankleiden, Körperpflege usw.)
  • Wiedererlernen von Bewegungsabläufen und Wahrnehmungen (Tasten, Fühlen, Schreiben usw.)
  • Förderung von verschiedenen Hirnleistungen (Konzentration, Gedächtnis usw.)
  • Hilfsmittelabklärung, Erprobung und Anpassung notwendiger Hilfsmittel (Rollstuhl, Computer usw.)
  • Schienenherstellung
  • Handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten
  • Spielerische, musische und geistige Aktivitäten

Gut zu wissen

Unsere Ergotherapeutinnen behandeln im Zentrum am Spital Schwyz oder auch zu Hause bzw. am jeweiligen Arbeitsplatz, je nach Zielsetzung der Therapie.

Kosten Handtherapie

Handtherapie ist im Leistungskatalog der Grundversicherung enthalten. Um über die Krankenkasse abzurechnen, benötigen Patienten UNBEDINGT eine ärztliche Verordnung.

Selbstzahler sind in der Handtherapie ebenfalls willkommen und benötigen keine ärztliche Verordnung. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig nach den Preisen.

Sind Sie Interessiert?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, entweder per Telefon unter 041 811 75 74, oder direkt über die Kontaktperson oder via Kontaktformular, und wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen.